GEMEINSCHAFTSPRAXIS

Dr. Marc Podder

Michael Mandelka

Dr. Johannes Stammen

Dr. Esther Zimmermann

Dr. Susanne Mayweg

Dr. Lydia Richert

Fachärzte für Augenheilkunde

AUGENÄRZTE KÖLNER HÖFE

PRAXIS SOLINGEN

Kölner Strasse 54

D-42651 Solingen
 

Telefon +49 (0)212 / 25 08 960
info@augenarzt-solingen.de
www.augenarzt-solingen.de

AUGENÄRZTE POSTSTRASSE

PRAXIS REMSCHEID

Poststrasse 18

D-42897 Remscheid

 

Telefon +49 (0)2191 / 61 05 10
info@augenarzt-remscheid.de
www.augenarzt-remscheid.de

1/2

Kölner Strasse 54

D-42651 Solingen

+49 (0)212 / 25 08 960
Glabellafalten

 

Liebe Patientin, lieber Patient,

Sie interessieren, bzw. haben sich für eine ambulante kosmetisch-medizinische Behandlung von Hautfalten im Gesichtbereich entschieden.

 

Hautfalten sind Bruchlinien
Die meisten Hautfalten sind physiologische Bruchlinien der alterungsbedingt verdünnten oberen Hautschichten mit unterschiedlichem Ursprung:

 

  •     muskelzugbedingt

  •     durch Schlafgewohnheiten mit seitlicher Kopflagerung (sleep lines)

  •     schwerkraftbedingt durch Bindegewebsschwäche


Gesichtsfalten sind durch Botolinumtoxin A mit Hyaluronsäure-Kollagenimplantaten behandelbar
Davon sind pathologische Hautnarben wie z.B. Wund- und Aknenarben mit konsekutiver Faltenbildung und Hautstrukturveränderungen zu unterscheiden. Die meisten muskelzugbedingten Gesichtsfalten, wie z.B. Sorgenfalten und Zornesfalten der Stirn, Krähenfüße, Unterlidfalten, Häschenfalten der Nase, Raucher- und Trauerfalten des Mundes, Kinnfalten bei den meisten unter 50-jährigen lassen sich durch einzeitige gezielte intramuskuläre Botolinumtoxin A Injektionen ohne lokale Betäubung gut behandeln.

 

Kombination Botolinumtoxin A und Hyaluronsäure- bzw. Kollagenimplantation
Bei einigen „sleep lines“ und auch muskelzugbedingten Falten wie Mundwinkel- und Nasolabialfalten, ist eine zweizeitige Behandlung mit primärer Botolinumtoxin A-Gabe und 2-4 wöchiger sekundärer intrakutaner Hyaluronsäure-, bzw. Kollagenimplantation mit oberflächlicher Betäubung nach vorheriger Allergietestung notwendig, um den Befund zu bessern bzw. beheben. 3-4 Tage vor einer Hyaluronsäure- oder Kollagenimplantation, ist die Tiefenreinigung der Haut mit Ultraschallmassage durch Ihre Kosmetikerin zur besseren Hautelastizität und Behandelbarkeit sinnvoll.

Die meisten gravitationsbedingte Falten wie z.B. Schlupflider oder hängende Augenbraunen sind nur durch straffende operative Verfahren behandelbar.

 

Kombination Chemical peeling
Sehr gute Ergebnisse sind bei der Kombination von Botolinumtoxin A und Bioimplantaten mit 10-14 Tagen anschließendem Chemical peeling durch Ihre Kosmetikerin bzw. Laserskin resurfacing mit Abtragung der oberen Hautschicht und nachfolgender faltenärmeren zugfreien Hauterneuerung zu erwarten.

 

Wirkdauer
Die Wirkung von Botolinumtoxin A setzt nach 3-14 Tagen ein und hält dosisabhäng 3-4 Monate vor. Hyaluronsäureimplantate  resorbieren sich nach 6-12 Monaten. Kollagenimplantate verbleiben und sind nicht reversibel.

 

Wer trägt die Kosten?
Keine Leistung der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung – Diese medizinisch-kosmetischen Verfahren werden weder von den gesetzlichen noch von den privaten Krankenkassen übernommen. Sie vereinbaren deswegen eine privatärztliche Behandlung mit dem behandelnden Arzte nach der derzeitigen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), deren Rechnung Sie im Anschluss an die Behandlung direkt begleichen. Abhängig von Behandlungsart und –dauer sind für Sie  Kosten von ca. 350.00 bis 850.00 € für die ärztliche Behandlung zu erwarten.

 

Kontraindikationen
Bei bestehender Schwangerschaft oder in der Stillzeit, Muskelschwäche wie Myasthenia gravis oder Lambert-Eaton-Syndrom, Blutgerinnungsstörungen, Humanalbuminallergie,  Aminoglykosidantibiotika- oder Spectinomycin- medikation, Hautentzündungen der geplanten Injektionsstellen ist eine Behandlung aus medizinischen Gründen nicht möglich.

 

Informationsmaterial und Terminvereinbarung
Nach Erhalt des Informationsmaterials in unserer Praxis oder durch Ihre Kosmetikerin vereinbaren Sie dort einen Termin zur ärztlichen Voruntersuchung und Behandlung.
Sie sollten zum Termin komplett abgeschminkt sein und keine blutverdünnenden Mittel wie z.B. ASS oder auch Vitamin C- und E-Präparate sowie Antibiotika seit einer Woche mehr einnehmen.

 

Arztgespräch und Befunderhebung mit Festlegung des Therapieplans
Nach Anamnese- und Befunderhebung mit Photodokumentation legen Sie zusammen mit dem Arzt fest, welche Gesichtsfalten mit welchem Verfahren behandelt werden sollen um Ihrer Wunschvorstellung möglichst nahe zu kommen. Dabei werden die zur Behandlung vorgesehenen Injektionspunkte nach vorheriger Desinfektion markiert und die einzelnen Injektionsdosen vom Arzt festgelegt.

 

Aufklärung und Einwilligungserklärung
Sie übergeben die von Ihnen unterschriebenen Einwilligungs- und Privatbehandlungs-erklärung nach erfolgter Aufklärung über Wirkung, Nebenwirkung und Risiken der Behandlung sowie alternativen Behandlungsmethoden dem Arzt. Während der Arzt die benötigten Injektionen vorbereitet werden Sie in halb liegender Position mit aufgerichteten Oberkörper stabil gelagert.

 

Botolinumtoxin A Injektion ohne lokale Betäubung
Bei den folgenden Botolinumtoxin A-Injektionen ist in der Regel keine lokale Betäubung notwendig, ggf. kühlen sie Injektionsareale vor und nach der Behandlung in der Praxis mit Kaltkompressen. Der Injektionsschmerz entspricht dem der Augenbrauenepilation. Bis 4 Stunden nach der Botolinumtoxinbehandlung sollten Sie nicht Liegen sondern in aufrechter Haltung verbringen, nicht die Injektionsstellen massieren aber die betroffen Gesichtmuskel aktiv bewegen. Nach der Behandlung kann es zu Kopfschmerzen, grippeartigen Symptomen, Hautrötungen, Blutergüssen übermäßiger Muskelschwächung und Lähmung benachbarter Muskel kommen.

 

Wirkung setzt nach 3-14 Tagen ein
Die Wirkung setzt zwischen dem 3. bis 14. Tag ein und kann dosisabhängig 3-4 Monate anhalten. Bei 3-5% wiederholt behandelter Patienten kommt es durch Antikörperbildung gegen Botolinumtoxin zum sekundären Therapieversagen.

 

Hyaluronsäure- und Kollagenimplantate mit lokaler Betäubung
Bei Hyaluronsäure- und/oder Kollagenimplantaten wird 30 Minuten vor den Injektionen eine lokal betäubende Salbe aufgetragen. Im Anschluss an die Behandlung sollten Sie die Implantatstellen leicht mit Bepanthensalbe über mehrere Tage massieren, 7 Tage nicht in die Sauna, keine direkte UV-Bestrahlung und keine kosmetische Gesichtsbehandlung durchführen lassen. Nach der Behandlung kann es zu Kopfschmerzen, grippeartigen Symptomen, Hautrötungen, Blutergüssen, Abszessen, Nekrosen, Narbenbildung,

Hautverfärbungen, Venen- & Nervenreizungen, Schwellungen, Hautjucken, akneartige Veränderungen. Abhängig vom Hauttyp und –gebiet hält die faltenreduzierende
Wirkung von Hyaluronsäure 6-12 Monate bis zur Resorption an. Kollagene verbleiben dauerhaft, da sie nicht abgebaut werden.

Ambulante Operationen

Spezialuntersuchungen
und -behandlungen:
  • Ambulante Operationen
    (Grauer Star, Makula, Lidoperationen)

  • Laser- und ästhetische Chirurgie
    (Nachstar, Glaukom, Netzhaut, Gesichtsfalten)

  • Angiographie, OCT
    (diab. Retinopathie, Makuladegeneration)

  • Kindersprechstunde und Sehschule
    (Amblyopievorsorge und -behandlung)

  • Akupunktur
    (Kopfschmerz, Trockenes Auge, Makuladegeneration, Nikotinentwöhnung)

  • Gutachten
    (Führerschein, Flugmedizin, Blindengeld, Hochgradige Sehbehinderung)

Terminsprechstunden:

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

8:00 – 12:00 h

8:00 – 12:00 & 14:00 – 17:00 h

8:00 – 12:00 h

8:00 – 12:00 & 14:00 – 17:00 h

8:00 – 12:00 h

Weitere Termine nach Vereinbarung

Privat- und Selbstzahlersprechstunden:

Montag

Freitag

14:00 – 17:00 h

14:00 – 17:00 h

Und nach Vereinbarung

Teaser-Augen-OP-02.png